Ecowinery Ecowinery
 
Leaf

Partner

IFVDas Institut français de la vigne et du vin (Französisches Institut für Rebe und Weinbau IFV ) ging aus dem Zusammenschluss zweier französischer technischer und öffentlicher Institute, des Etablissement National Technique pour l’Amélioration de la Viticulture ENTAV (Nationale Technische Einrichtung für die Verbesserung des Weinbaus) und des Institut Technique de la Vigne et du Vin ITV (Technisches Institut für Rebe und Weinbau) hervor. Als technische Einrichtung, die nach dem Forschungsgesetz arbeitet, erfüllt das IFV einen gemeinnützigen Auftrag für den gesamten Weinbausektor in den Bereichen Rebsortenauswahl, Weinanbau, Weinbereitung und Vermarktung der Produkte des Weinbaus. Seit 2008 beteiligt sich das IFV auf internationaler Ebene an zahlreichen Projekten zur Förderung des nachhaltigen Weinbaus. Neben dem Projekt LIFE+ BioDiVine, das die Biodiversität in den Weinbergen fördern soll, ist IFV auch Partner des Leonardo Da Vinci-Projektes E-VitiClimate, das e-learning-Tools für die Ausbildung der Weinbauexperten hinsichtlich des Klimawandels entwickelt.

UABDas Centre Especial de Recerca Planta de Tecnologia dels Aliments (CERPTA), (Forschungszentrum für Lebensmitteltechnologie) ist ein Labor der Autonomen Universität Barcelona, das über technische Kompetenzen verfügt und im Bereich der beruflichen Ausbildung und der Weiterbildung tätig ist. Das CERPTA besteht aus drei technischen Zentren:

  • zwei Zentren für Weinbau und Önologie mit einem Experimentierkeller, die in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Innovationsförderung, Beratung der Erzeuger und Weinbauern tätig sind.
  • einer Schule für Weinbau und Önologie, deren Ausbildung für Weinanbau und Weinausbau mit einem Diplom abschließt. Das CERPTA berät auch die Erzeuger und die Kellerarchitekten.

AUADie Hochschule Aschaffenburg (Université des Sciences appliquées d’Aschaffenburg) verfügt über eine Fakultät für Wirtschaft und Recht sowie eine Fakultät für Ingenieurwissenschaften mit dem Studiengang Erneuerbare Energien und Energiemanagement. Sie pflegt eine enge Zusammenarbeit mit den Unternehmen und den Berufsverbänden auf regionaler sowie nationaler Ebene. Hinsichtlich der Kontakte mit den Berufsverbänden handelt es sich um berufliche und persönliche enge Kontakte mit der DLG e.V., einem der wichtigsten deutschen Verbände für die Landwirtschaft, die Lebensmittelindustrie und die Verbraucher, einem Verband, der sich sehr früh für die Nachhaltigkeit im Sektor der Lebensmittelindustrie engagiert hat.

EICDie Ecole d’ingénieurs de Changins (Ingenieurschule in Changins) ist eine in der Schweiz einzigartige Bildungsstätte, die ca. 50 Mitarbeiter, darunter ca. 12 Professoren für Önologie, Weinbau und Obstbau beschäftigt. Am Standort Nyons sind ihre Aufgabegebiete die Lehre, die angewandte Forschung und Entwicklung sowie das Angebot von Dienstleistungen und die Übernahme von Aufträgen. Sie besteht aus drei Ausbildungsschulen:

  • die Haute Ecole Spécialisée (HES) (Fachhochschule) mit den Studiengängen Önologie und Weinbau
  • die Ecole Spécialisée (Esp) (Fachschule) mit einer dualen Ausbildung zum Produktionsleiter, Betriebsleiter eines Weinbaubetriebs oder einer Kellerei.
  • die Ecole du Vin (Weinbauschule) mit einer modularen Weiterbildung in Önologie und Weinbau.

Die Konzeption und die Einrichtung neuer Keller sind in dem Lehrplan integriert. Ein ganzes sechstätiges Modul (einzigartig in seiner Art) ist ausschließlich der Planung eines Kellers gewidmet.

Euroquality Euroquality ist ein Dienstleistungsunternehmen, das 1997 gegründet wurde und auf europäische Forschungs- und Innovationsprojekte spezialisiert ist. Seine Haupttätigkeiten sind die Beratung im Bereich Innovation, der Technologietransfer, wirtschaftliche Studien und die Evaluation von Maßnahmen, technologische Audits und das Management von europäischen Projekten aus dem Bereich Forschung und Entwicklung.